Samstag, 30. Juni 2012

Mein kleiner Garten

Mein kleiner botanischer Garten auf dem Rücken nimmt immer mehr Gestalt an! Für August ist eine Mohnblume (Klatschmohn) geplant.
Alle Tattoos haben für mich eine ganz eigene spirituelle Bedeutung. So steht der Efeu (hedera helix) für Widerstandskraft ("Auch wenn ihr mich rupft, ich komme immer wieder :D ).
Die Kornblume (centaurus cyanus) steht für das Kreative und die Heilkunst. Der Zentaur Chiron hatte eine bekanntlich sehr ausgeprägte Gabe für die Heilkunst. Darüber hinaus wurde in früheren Zeiten die Kornblume zur "Tinten"herstellung benutzt. Man konnte also seine Gedanken und Erinnerungen niederschreiben.

Der Klatschmohn, der bald mein Rücken zieren darf, ist ein Zeichen für Vergänglichkeit. Versucht mal einen Blumenstrauß aus Klatschmohn zu pflücken. Ihr werdet nicht lange Freude daran haben.

Denn was ich in den letzten Jahren gelernt habe ist:

"Das einzige Beständige in unserer Welt, ist der Wandel selbst"

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Idee. Sieht richtig toll aus - das Rot vom Mohn wird sich sicher gut machen (:

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank! Man hat ja immer etwas "bammel" bevor man mit den Tattoos anfängt. Aber ich habs bis jetzt noch nicht bereut :D

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich sehr, sehr schön geworden. Ich mag Tattoos mit Bedeutung, solche öden Tribals, die einfach nur gut aussehen sollen, finde ich dagegen weder schön noch spannend.

    LG
    Liath

    AntwortenLöschen
  4. Oh, eine Kornblume <3
    Wunderschöne Tattoos und tolle Idee dahinter.

    AntwortenLöschen
  5. Wow! Meine Tattoos sind sehr ähnlich, auch Wildblumen mit ähnlichen Bedeutungen. Schöne Kornblume, finde ich;-)

    AntwortenLöschen