Sonntag, 13. Mai 2012

Feen- Limonade

So langsam wirds warm und dann kann man auch mal schön mit Freunden oder Familie nett zusammensitzen und grillen.
Hier für euch ein sehr leckeres Getränk für warme Tage.

Feen-Limonade

8 Holunderblüten
1 Zweig frische Minze
1 Spritzer Zitrone
Zucker nach Belieben (Stevia ist auch möglich)
1 Tl Honig

Alles zusammen in 2 L kaltem Wasser über Nacht kühl stellen (Kühlschrank).
Am nächsten Morgen durch ein Baumwolltuch filtrieren (Kaffeefilter ist auch möglich)
und in eine Glaskaraffee füllen. Holunderblüten zur Zierde mit dazu.


Eure Muse

Quelle des Bildes: Spiegel

Kommentare:

  1. Aus Holunderblüten kann man total viele leckere Sachen machen, von Limonade bis Likör.

    Schön, dass du wieder schreibst!

    LG
    Liath

    AntwortenLöschen
  2. :D Danke liebe Liath.

    Ja es war ein wenig stressig in letzter Zeit aber ich versuche michzu bessern ;)

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die Holunderbrause.Ich liebe Holunder,habe noch
    nie etwa daraus hergestellt.Am Sonntag bei strömenden Regen habe
    ich mir ein Paar Holunderblüten gepflückt und bis auf die Minze
    (vergessen)ähnlich aufgesetzt.Es hat mir gut geschmeckt und der
    der Duft einfach himmlisch.
    Dein Blog gefällt mir sehr gut.Der Film über Wildkräuter hat mich
    dazu gebracht,endlich Löwenzahn zu probieren.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Feen-Limonade ist ein toller Name dafür!
    Ich habe bei ähnlichen Rezepten festgestellt, dass Agavendicksaft sich in den kalten Zutaten besser auflöst und es für mich irgendwie auch "stimmiger" macht, als weißer Zucker. Stevia geht natürlich auch - die Minze überdeckt den leichten Beigeschmack ja ganz gut. Aber auch das - finde ich - löst sich eher mittelprächtig auf.

    Was für eine Feen-Limo gibt es denn jetzt, wo die Holunderblüten durch sind? Hast Du eine Rezept-Idee? Ich suche etwas für eine "Fairy Party".


    Liebe Grüße

    Meike

    AntwortenLöschen